10 Vorteile der Ernährungstagebuch App von Fddb

Jeder Diabetiker fragt sich, wie organisiere ich meine Krankheit bzw. wie dokumentiere ich meine Ernährung? Hier kommt die Ernährungstagebuch App von Fddb ins Spiel.

Mit einem Ernährungstagebuch kann ein Diabetiker sein Essverhalten kontrollieren und so gezielt abnehmen sowie seinen Blutzucker stabil halten. Frei nach dem Motto „wer schreibt, der bleibt“. Aber warum sollte man in der heutigen Zeit noch alles handschriftlich machen? Dafür gibt es doch digitale Ernährungstagebücher als Apps (Applikation = Anwendung) und die haben eine ganze Menge Vorteile. 10 Vorteile der Ernährungstagebuch App von FDDB stelle ich hier vor.

Wer steckt hinter der Ernährungstagebuch App von Fddb?

Betreiber der zu Grunde liegenden Internetseite ist die Fddb Internetportale GmbH aus Berlin. Fddb steht für Fooddatabase, also Lebensmittel Datenbank. Fddb wurde im September 2004 durch Thomas Bohlmann gegründet und umfasst über 400.000 Produkte. Die Ernährungstagebuch App, die auf die Daten von Fddb zuzurückgreift heißt „Fddb Extender App“ und ist sowohl für Android bei Google Play als auch für das iPhone sowie iPad im App-Store erhältlich. Entwickelt wurde die Fddb Extender App von Malte Voigt-Schier.

Da die Grundlage der Ernährungstagebuch App Fddb ist, stelle ich beide Bereiche vor. Also sowohl die Internetpräsenz von FddB als auch die Fddb Extender App von Malte Voigt-Schier.

1. Vorteil der Ernährungstagebuch App von Fddb

Die Menge an verfügbaren Lebensmitteln. Täglich werden von den Nutzern der Ernährungstagebuch App von Fddb mehrere Hundert neuer Produkte eingetragen und von Fddb überprüft. Dabei wird die Genauigkeit der Daten der eingetragenen Lebensmittel immer besser. Die Redakteure von Fddb räumen die eingetragenen Lebensmittel kontinuierlich auf. So werden zum Beispiel Lebensmittel ohne genauere Angaben der Nährwerte aus dem Datenbestand gelöscht.

Die Ernährungstagebuch App von Fddb ist kostenlos

OK, werden jetzt einige Leser berechtigterweise sagen. Andere Anbieter von Apps mit Ernährungstagebüchern sind ebenfalls kostenlos. Das stimmt, aber die meisten Apps sind in der kostenlosen Version in ihren Funktionen ziemlich eingeschränkt. Die Ernährungstagebuch App von Fddb hingegen ist kostenlos voll funktionsfähig.

Die kostenpflichtige Premiumversion ist frei von Werbebannern. Des Weiteren wird das eigene Ernährungstagebuch für 2 Jahre gespeichert, die Gewichtsentwicklung kann man bis zu 10 Jahre zurückverfolgen und man kann bis zu 500 Listen anlegen. In den sogenannten Listen kann man Rezepte speichern.

Fddb errechnet automatisch den täglichen Energiebedarf

In den persönlichen Angaben der Einstellungen werden Geschlecht, Geburtstag, Körpergröße, Körpergewicht und berufliche sowie sportliche Tätigkeit abgefragt. Mit diesen Angaben berechnet Fddb den Tagesbedarf und den Body Mass Index. Die optionalen Angaben muss man nicht unbedingt ausfüllen.

Ernährungstagebuch App von fddb - persönliche Angaben

Einfache Eintragungen

Durch einen Klick auf das Pluszeichen und der Auswahl „Lebensmittel“ gelangt man in die Suche. Hier einfach das gewünschte Lebensmittel eingeben, aus der angezeigten Liste auswählen, Menge angeben und fertig. Einfacher geht es gar nicht. Die wichtigsten Nährwerte wie Kalorien, Fett, Kohlenhydrate sowie Protein werden bereits in der Übersicht angezeigt.

Ernährungstagebuch App von fddb - Tagebucheintrag

Einfache Übersicht

In seinem Tagebuch sieht man zugleich, wie sich das eingetragene Lebensmittel auf seinen Tagesbedarf auswirkt. Die Menge an Kohlenhydraten kann von Diabetikern gleich dazu verwendet werden, um seine Insulin-Zufuhr zu bestimmen.

Ernährungstagebuch App von fddb - Tagesübersicht

Eigene Rezepte anlegen

Ein sehr großer Vorteil der Ernährungstagebuch App von Fddb ist das Anlegen und Arbeiten mit eigenen Rezepten, auch Listen genannt. Ich habe mal als Beispiel mein Lieblingsbrot Whole and Pure genommen. Einfach mit dem Pluszeichen ein neues Rezept anlegen und den Namen sowie die Anzahl der Portionen eintragen. Im Anschluss die Daten aller Zutaten des Rezeptes per Suche eingeben und zu dem Rezept hinzufügen. Vor dem Verzehr einfach die Anzahl der Portionen des Rezeptes hinzufügen, fertig. Automatisch werden die Anteile der einzelnen Zutaten in dem eigenen Ernährungstagebuch gespeichert.

Ernährungstagebuch App von fddb - Rezept

Diätbericht erstellen

Über den Reiter „Diätbericht“ trägt man seine aktuellen Daten wie Gewicht, Körperfett, Wasser, Hüfte sowie Taille ein. In der Übersicht sieht man im Anschluss seine Entwicklung der letzten 3 Monate.

Ernährungstagebuch App von fddb - Diätbericht

Große und aktive Gemeinschaft

Über den Bereich „Menschen“ gelangt man auf der Internetpräsenz zu der Gemeinschaft der Fddb´ler. Hier kann der geneigte Nutzer Fragen an andere Benutzer stellen, deren Fragen beantworten oder einfach auch mal Freundschaften schließen.

Zusätzliche Merkmale

Als 10. und letzten Vorteil empfinde ich die zusätzlichen Merkmale wie Kalorientabelle, Rezepte sowie eine Möglichkeit zur Bewertung der Produktfotos von Mitgliedern durch Mitglieder.

Eine runde Sache!

Schreibe einen Kommentar